F.A.Q.'s (Häufig gestellte Fragen)

 


1. Veranstaltungsdetails die Sie als Eventmanager berücksichtigen sollten


Location?

Die Location für Ihre Dinner in the sky Veranstaltung muss eine Mindestgröße von 30 x 15 Meter haben, zugänglich für Kran und Truck mit Anhänger. Die zulässigen Traglasten des Geländes müssen gleich oder höher als 0,64 Kg/cm2 = 6,4 t/m2 sein (in Großstädten können Tiefgaragen oder U-Bahn Trassen über diesen gelegene Plätze unzugänglich für den Kran machen).

Die Sicherheitszone muss mit Stellgittern gegen den freien Zutritt von Passanten gesichert werden.

Zertifikate und Genehmigungen?

Die Dinner in the sky Plattform ist nach den Maßgaben der Deutschen DIN Norm 4112 - "Fliegende Bauten" in Belgien konstruiert. Alle Zeichnungen, Kalkulationen und Simulationen sind vom internationalen technischen Dienstleistungskonzern TÜV Rheinland geprüft. Die spanische Prüfstelle ECA hat das Konzept für den Spanischen Markt anerkannt. Die Stahlstruktur sowie alle Haken und Hebevorrichtungen werden regelmäßig nach der Europäischen Standard Norm EN 13814:2004 "Fliegende Bauten und Anlagen für Veranstaltungsplätze und Vergnügungsparks – Sicherheit" geprüft.

Jede Veranstaltung, die wir in Spanien organisieren, wird durch einem erfahrenen Ingenieur von der Planung über die Projektierung betreut. Das hier erstellte technische Projekt dient zur Vorlage bei den relevanten Ämtern und Behörden, um die Genehmigungen für den Einzelevent zu erhalten. Gemäß der individuellen Erfordernisse der jeweiligen Location kümmert der Ingenieur sich um alle nötigen Unterlagen, Zertifikate und Berichte.

Grundsätzlich beträgt die Bearbeitungszeit der Genehmigungen für den Einzelevent der auf einem Privatgelände stattfindet (Hafengelände, Messeparks, Parkplätze) 4 – 6 Wochen. Für öffentliche Plätze und Anlagen, die von den jeweiligen Rathäusern der Städte und Gemeinden verwaltet werden, ist mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 3 Monaten zu rechnen.

Catering?

Cateringleistungen sind nicht im Mietpreis der Plattform enthalten. Das nötige Budget hängt von Ihren Wünschen ab: Wie planen Sie Ihren 8 Stunden Event? Ein VIP Dinner oder mehrere halbstündige Degustations- oder Cocktail-Sessions? Welche Art von Catering möchten Sie Ihren Gästen servieren?

Können wir unseren Haus-Caterer mitbringen?

Sie dürfen! Ihr Caterer sollte bei seiner Planung berücksichtigen, dass der Platz, den die zentrale Servicearea der Plattform bietet begrenzt ist (6 x 1 Meter). Somit sollte sich der Caterer gut organisieren, jedoch weiß sich gewöhnlich jeder Cateringanbieter an die Gegebenheiten der Dinner in the sky Plattform anzupassen. Bitte fragen Sie uns nach dem entsprechenden Präsentationsmaterial, dass Sie Ihrem Caterer zuschicken können, um ihm das Eventkonzept mit allen für ihn wichtigen Details vorzustellen.

Sollten Sie Hilfe bei der Organisation Ihres Caterings benötigen, empfehlen und engagieren wir gern einen adäquaten Cateringanbieter für Ihre Erfordernisse.

Welche Art von Catering wird bei einem Dinner in the sky Event serviert?

Es gibt keine fixen Menüs. Unsere Kunden haben von Sushi bis Hummer, von Tapas bis 5-Gänge-Menüs schon nahezu alles auf der fliegenden Dinnertafel serviert. Es hängt also ganz von dem jeweiligen Cateringanbieter, Ihren Wünschen und dem verfügbaren Budget ab, welche Speisen bei Ihrem Event serviert werden.

Caterer sollten beachten, dass die Speisen, die sie bereiten, während eines Open-Air-Event serviert werden. Sehr leichtgewichtige Lebensmittel oder Dekorationen, wie zum Beispiel lose Salatblätter oder Puder bzw. Schokoladenpulver , könnten durch die Luftbewegungen, die es in 50 Metern Höhe fast immer gibt, schnell ihre Position auf dem Teller wechseln.

Wie viele Köche/ Kellner/ anderes Personal passen in die zentrale Servicearea der Dinner in the sky Plattform?

In der Mitte der Plattform ist Platz für 4 Personen (stehend) und zusätzlich begleitet jede Session ein speziell geschulter Techniker für Ihre Sicherheit in der Luft.

Welche technischen und andere Accessoires können in der Mitte Plattform angebracht werden?

Aus Sicherheitsgründen ist es nicht erlaubt, offenes Feuer auf der Dinner in the sky Plattform zu nutzen. Jedoch ist es problemlos möglich Elektroanschlüsse für die Nutzung von elektrischen Küchengeräten und anderem Equipment zu legen (z. Bsp. Induktionskochfelder, elektrische Grills und Bräter). Alle Küchengeräte und Equipment sind Optionen, die zusätzlich gebucht werden können und nicht im Mietpreis der Dinner in the sky Plattform enthalten sind.

Die zentrale Servicearea ist standardmäßig lediglich mit zwei beweglichen Edelstahltischen ausgerüstet, die jeweils eine Größe von etwa 1x 1 Meter haben. Diese Edelstahltische sind auf Rollen gelagert und können so von einer zur anderen Seite der zentralen Servicearea verschoben, oder komplett aus der Servicearea herausgenommen werden.

Für Präsentationen, Meetings etc. kann die zentrale Servicearea der Plattform mit Sound- und Light Systemen, digitalen Bildschirmen und weiterer Tagungstechnik ausgestattet werden. Konferenzen können professionell mit Hilfe von schnurlosen Mikrofonanlagen abgehalten werden.

Bitte fragen Sie uns nach den Geräten, die Sie benötigen und wir sind Ihnen gerne mit adäquatem Material über lokale Anbieter behilflich

2. Kapazitäten von Dinner in the sky

Wie viele Gäste finden an der Dinner in the sky Plattform Platz?

Pro Session können 22 Personen am Tisch Platz nehmen. Es ist nicht möglich einen Extrasitz hinzuzufügen, jedoch können selbstverständlich einer oder mehrere Sitze frei bleiben.

Wie viele Sessions können während eines 8-Stunden-Events durchgeführt werden?

Abhängig von den Aktivitäten, die Sie auf der Plattform organisieren möchten, halten wir 1 – 1,5 Stunden pro Session für ein Mittag- oder Abendessen für ideal. Wenn Sie lediglich eine Verkostung durchführen oder einen Cocktail servieren möchten sind auch Sessions von je 20 – 30 Minuten Dauer vorstellbar. Die Sicherheitsmaßnahmen (das Anschnallen der Gäste) dauert etwa 15 Minuten für einen voll besetzten Tisch. Gemäß der Veranstaltung, die Sie auf der Plattform durchführen möchten und wie aufwändig die Wechsel des Mise en Place dafür sind, sollten Sie genügend Zeit dafür zwischen den einzelnen Session einplanen. Das Platzieren der Gäste, Sicherheitsgurte anlegen und das Mise en Place können zur gleichen Zeit durchgeführt werden. Somit haben Sie ausreichend Zeit zwischen den Sessions, wenn Sie mit 20 – 40 Minuten (je nach Aufwand) für die Wechsel kalkulieren.

Der Prozess des Hebens der Plattform auf 50 Meter Höhe und die Reise zurück auf den Boden dauern jeweils nicht länger als eine Minute.

Gibt es bestimmte Teilnahmebeschränkungen für einen Dinner in the sky Event?

Wir müssen Sie sicher in einem der Sitze der Plattform anschnallen können. Dafür muss der Teilnehmer/ Gast eine Mindestgröße von 1,50 Metern haben und sollte ein Körpergewicht von etwa 150 kg nicht überschreiten.

Bei einzelnen Veranstaltungen können lokale Verordnungen (durch das jeweilige Rathaus oder den Eigentümer der Location) die Teilnahme von Minderjährigen ausschließen.

Dinner in the sky ist eine Aktivität, die ausdrücklich für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

 

3. Wetterbedingungen


Was passiert wenn das Wetter zu schlecht ist, um die Dinner in the sky Veranstaltung durchzuführen?

Sorgen Sie sich nicht um wenige Regentropfen, die vom Himmel fallen könnten – die Dinner in the sky Plattform ist komplett durch ein ausreichend großes Dach abgedeckt. Im Falle von aufziehenden Gewittern, Stürmen oder heftigen Windböen und Starkregen muss die Veranstaltung aufgrund der Sicherheitsvorschriften pausiert oder abgebrochen werden.

Wir vermitteln individuelle Wetter-Risiko-Versicherungspolicen deren Kosten gewöhnlich bei ca. 10 % der Gesamtkosten der Veranstaltung (Versicherungswert) + Steuern liegen. Die Kosten werden entsprechend der Angabe der jeweiligen Location, der Daten und der Dauer der Veranstaltung sowie einiger technische Details mit einem offiziellen Kostenvoranschlag des jeweiligen Versicherers fixiert. Bitte fragen Sie uns nach einem offiziellen Kostenangebot.

Wetter-Risiko-Versicherungspolicen müssen mindestens 20 Tage vor dem Eventdatum abgeschlossen werden.


Gibt es eine Heizung?

Dinner in the sky bietet Ihnen als optionales Accessoire ein Infrarot-Heizsystem und Heizbezüge für die Sitze an (nicht im Mietpreis der Plattform enthalten!).

Bitte fragen Sie nach einem entsprechenden Kostenangebot.

 

4. Versicherung

Welche Art von Versicherungsschutz hat eine Veranstaltung mit Dinner in the sky?

Wir halten eine Premium – Unternehmens – Haftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme in Höhe von 3.000.000,00 € Deckung pro Veranstaltung. Die Deckung erstreckt sich auf die Installation und die Durchführung des Dinner in the sky Events.


5. Sanitäre Anlagen

Ganz wie in einem normalen Restaurant fragen Sie das Servicepersonal danach, wo sich die Toiletten befinden. Es ist lediglich etwas indiskreter als in einem normalen Restaurant, weil sich die gesamte Dinnertafel zurück Richtung Boden bewegt, allerdings dauert das Hinabfahren nicht länger als eine Minute.

Qualität und Sicherheit

Wir möchten unseren Kunden exklusive Erlebnisse mit höchstem Anspruch an technische Sicherheit bieten. Deswegen ist die Dinner in the sky Plattform nach den Maßgaben der Deutschen DIN Norm 4112 - "Fliegende Bauten" in Belgien konstruiert.

 

Alle Zeichnungen, Kalkulationen und Simulationen sind vom internationalen technischen Dienstleistungskonzern TÜV Rheinland geprüft. Die spanische Prüfstelle ECA hat das Konzept für den Spanischen Markt anerkannt.

Die Stahlstruktur sowie alle Haken und Hebevorrichtungen werden regelmäßig nach der Europäischen Standard Norm EN 13814:2004 "Fliegende Bauten und Anlagen für Veranstaltungsplätze und Vergnügungsparks – Sicherheit" geprüft.

Dieser ausgeprägte Sicherheitsgedanke ist vielleicht einer der Gründe, warum Dinner in the sky mittlerweile in mehr als 40 internationalen Ländern als Eventkonzept betrieben wird.

Technische Informationen

Die Dinner in the sky Plattform kommt vorinstalliert und auf einen gewöhnlichen LKW-Trailer geladen an Ihrer Eventlocation an. Die Maße der Plattform während des Transports sind 6 Meter in der Länge und 2,5 Meter in der Breite. Sie hat ein Eigengewicht von 4,3 Tonnen.

Die Dinner in the sky Plattform kommt vorinstalliert, auf einen gewöhnlichen LKW-Anhänger geladen an Ihrer Eventlocation an. Die Masse der Plattform im Transport sind 6 Meter in der Länge und 2,5 Meter in der Breite. Sie hat ein Tara Gewicht von 4,3 Tonnen.

Schon für den Aufbau der Plattform (dieser dauert etwa 2 Stunden) ist ein Kran nötig. Um die Dinner in the sky Plattform während der Veranstaltung zu bewegen, arbeiten wir mit lokalen Kran Firmen unter strikten Sicherheitsbestimmungen zusammen.

Kräne die unseren Sicherheitsparametern entsprechen (abhängig vom jeweiligen Hersteller und Modell, z. Bsp. Liebherr, DEMAG) haben ein Eigengewicht von ca. 60 Tonnen, sind etwa 15 Meter lang und 2,80 Meter breit.

Laden Sie hier die komplette technische Beschreibung herunter: